Loader

Leitfaden für garantierten Autoverkauf

autoactiva leitfaden fuer garantierten autoverkauf | Leitfaden für garantierten Autoverkauf | News | Autoactiva Werbeagentur

Leitfaden für garantierten Autoverkauf

 

Leitfaden für garantierten Autoverkauf

 

  1. Das Fahrzeug aufbereiten:
    Durch Aufbereiten des zu verkaufenden Fahrzeugs, ergeben sich nicht nur optische Vorteile, sondern auch die Steigerung des erzielbaren Verkaufspreises. Solch eine Investition rentiert sich durch den in Folge erhöhenden Verkaufspreis und ist daher zu empfehlen.
  2. Das richtige Foto?
    Essenziell für anschauliche Fahrzeugbilder ist die richtige Kulisse gepaart mit dem richtigen Licht. Vor allem morgens und abends kommt das Auto im Licht besonders zur Geltung. Durch Fotografieren aus einem hüfthohen Winkel wirkt das Auto dynamischer, zudem können Interessenten so sehen, dass das Fahrzeug keinen erkennbaren Schaden hat. Qualitative Fotos von allen Seiten (Rundumansicht), einem gepflegten und sauberen Innenraum sowie von wichtigen Sonderausstattungsdetails sind wichtig.
  3. Inserat-Beschreibung:
    Der Text sollte in neutraler Form verfasst werden und das Baujahr, Laufleistung, Modellbezeichnung sowie Motorvariante umfassen. Besondere Sonderausstattung und interessante Details sollten herausgehoben werden. Zudem sollten Mängel, Unfallfreiheit und die Zahl der Vorbesitzer in dem Text enthalten sein. Diese Angaben müssen stimmen, da diese Teil des Kaufvertrags werden.
  4. Preiseinschätzung
    um einen möglichst realistischen Preis zu finden, kann man den Zeitwert berechnen lassen. Dies geht bei einem Autohändler als auch in einer KFZ-Werkstatt. Alternativ kann man auch einfach auf Autoplattformen nach vergleichbaren Modellen suchen.
  5. Inserat
    Mehr Plattformen, auf denen das Fahrzeug inseriert wird bedeutet im Folgeschluss mehr Leser und damit auch mehr interessierte Käufer. Beispiele dafür: mobile.de, autoscout24.de oder ebay-kleinanzeigen.de
  6. Besichtigung und Probefahrt
    Begleiter, die beim Verkauf anwesend sind, können bei später entstehenden Unstimmigkeiten als Zeuge dienen. Vor der Probefahrt sollte der Führerschein des Probefahrers kontrolliert werden. Zudem sollten die Daten des Personalausweises notiert oder fotografiert werden. Der Verkäufer fährt im Anschluss bei der Probefahrt im Auto mit.
  7. Zahlungsvereinbarung und Kaufvertrag
    Im offiziellen Kaufvertrag müssen alle wichtigen Daten wie die Fahrgestellnummer, Kilometerstand und Unfallschäden aufgeführt werden. Vom Personalausweis sollte eine Kopie gemacht werden dies kann bei späteren Problemen helfen. Hilfreich sind auch oft ausführliche Musterkaufverträge wie von Autoscout24, ADAC oder ACE diese schließen die nachträgliche Sachmängelhaftung bei Privatpersonen aus.